Zeittafel zur Calmbacher Kirchengeschichte

um 1100
        Zugehörigkeit des Weilers Calenbach zum Kloster Hirsau.
        - In der Folgezeit Bau einer kleinen Marien-Kapelle

ab 1411
        Eigener Kaplan für Calmbach; Bau einer größeren Kapelle

1438
        Brenz-Glocke wird für die alte Wildbader Kirche gegossen
        und durch deren Abbruch 1845 für die Calmbacher Kirche
        gekauft

1534
        Reformation in Württemberg, damit auch in Calmbach

1576-1829
        Calmbach Filialgemeinde von Wildbad 

1588
        Kirchen-Neubau mit Sakristei zum "Friedhöfle" zu

1710
        Kirchenrenovierung

1768
        Erweiterung der Kirche und Bau des jetzigen Kirchturmes
        durch J. F. Goßweiler

1807
        Stillegung des Friedhofes bei der Kirche

1829
        Calmbach wird selbständige Pfarrei mit Filialort
        Höfen

 

1840-1849
        Max Eifert Pfarrer in Calmbach, gleichzeitig Verfasser der
        Chronik für Calmbach und Höfen

1857
        Kirchenumbau mit Verlängerung des Schiffes und Abbruch
        der Sakristei

1859
        Einbau einer Orgel

1894
        Ende der jahrhundertelangen Zugehörigkeit Höfens zur
        Kirche in Calmbach

1922
        Kleinere Kirchenrenovierung

1955
        Neugestaltung der Kirche durch Professor Heim, Stuttgart

1970
        Einbau der neuen Orgel

1973
        Einweihung des Gemeindehauses

1976
        Anstelle des mehr als 200 Jahre alten Pfarrhauses
        Bau einer neuen Pfarrei

1998
        Kostspielige Reparatur der Orgel