Herzlich willkommen 

 

in der evangelischen Kirchengemeinde Calmbach

Einladung zum Gottesdienst

 

In den kommenden Wochen feiern wir Gottesdienste in der Evangelischen Kirche Calmbach, zu denen Sie herzlich eingeladen sind. Sie finden die Uhrzeiten im aktuellen Gottesdienstplan.

Bitte beachten Sie dabei unbedingt die Hinweise zum Infektionsschutz.

 

Aktuell finden keine Veranstaltungen statt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Pfarramt.
 

Das Pfarramt ist wieder zu den Öffnungszeiten für den Publikumsverkehr geöffnet. 

 

Unsere Aktuellen Termine finden Sie hier.



 

Gottesdienste an Heiligabend in Calmbach nur mit Voranmeldung

Die Gottesdienste an Heiligabend gehören vielerorts zu den am besten besuchten im gesamten Kirchenjahr. Wegen der derzeitigen Pandemiesituation ist das Platzangebot in den Kirchen jedoch eingeschränkt. Um möglichst allen die Teilnahme an einem Gottesdienst an Heiligabend in der Kirche zu ermöglichen, bietet die Evangelische Kirchengemeinde Calmbach an Heiligabend (24.12.2020) drei Gottesdienste in der Kirche an: Um 16.30 Uhr, um 18 Uhr und um 22 Uhr.
 
Wer an einem dieser Gottesdienste teilnehmen möchte, wird gebeten, sich vorher online unter https://ekcalmbach.church-events.de mit Nennung des Wunschgottesdienstes (16.30 Uhr, 18 Uhr oder 22 Uhr) und der genauen Personenanzahl im Pfarramt anzumelden. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam auch in diesem Jahr und unter besonderen Bedingungen das große Wunder der Menschwerdung Gottes zu feiern.

local_hospital Hinweise zum Infektionsschutz

Für die Gottesdienste ein umfassendes Infektionsschutzkonzept (ausführliche Version siehe unten), das vom Kirchengemeinderat beschlossen wurde. Wir bitten die Gottesdienstbesucher/-innen um Beachtung folgender Hinweise:

  • Bitte bringen Sie selbst eine Mund-Nasen-Bedeckung mit und bitte tragen Sie diese während des Gottesdienstes. Können Sie aus gesundheitlichen Gründen keine solche „Maske“ tragen, teilen Sie dies bitte dem Ordnungsdienst beim Ankommen mit. Dann müssen Sie selbstverständlich auch keine tragen.

  • Im Eingangsbereich stehen Desinfektionsmittel und für den Bedarfsfall weitere Mund-Nasen-Schutzmasken bereit. Abkündigungsblätter liegen aus.

  • Bitte achten Sie zu jedem Zeitpunkt darauf, zu anderen Personen den Mindestabstand von 2 Metern (ausgenommen Angehörige derselben Familie) einzuhalten.

  • Bitte setzen Sie sich ausschließlich in die freien Reihen - gesperrte Reihen sind klar gekennzeichnet.

  • Wir bitten um Verständnis, dass die Zahl der Plätze aufgrund des Mindestabstands momentan begrenzt ist.

  • Bitte verlassen Sie die Kirche nach dem Gottesdienst so, dass die hinteren Bankreihen zuerst hinausgehen und dann der Reihe nach die weiter vorne liegenden Bankreihen. Auf der Empore gilt das Prinzip, dass diejenigen, die am nächsten zum Ausgang sitzen, die Empore zuerst verlassen. 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung dabei, Gottesdienste möglichst risikoarm zu feiern!

 

Online-Angebote der Evangelischen Landeskirche in Württemberg

Außerdem finden Sie weitere Angebote der Evang. Landeskirche in Württemberg (Andachten zum Anschauen und vieles mehr) auf dem neu eingerichteten Youtube-Kanal "online kirche württemberg":

https://www.youtube.com/channel/UCge72-yBJ3a1WSrSjreUo1A/featured

Und auch einen neuen Kindergottesdienstkanal gibt es auf Youtube:

https://www.youtube.com/channel/UCsnIncp_DV3YPMkif-4Npgg/

Zahlreiche weitere Angebote zum "Online-Gemeindeleben" finden Sie hier:

https://www.elk-wue.de/?fbclid=IwAR2VQSWwanhxR6bUDdz1dLChMuDVr-kIRZFIveBsM2mbC03s6G3TpCC69jU#layer=/gemeindeleben-online

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 01.12.20 | Psalm 24 als Augenschmaus

    Am 1. Dezember startet der digitale Adventskalender der EKD - und der erste Beitrag kommt aus der württembergischen Landeskirche: eine opulente und meditative Video-Version des 24. Psalms "Machet die Tore weit und die Türen in der Welt hoch, dass der König der Ehre einziehe!"

    mehr

  • 01.12.20 | 450. Todestag von Matthäus Alber

    Matthäus Alber wurde der Reformator seiner Heimatstadt Reutlingen. Dort formte er ein evangelisches Modell für die Stadt, das Vorbild für ganz Württemberg werden sollte. Er wurde auch der „Luther Schwabens“ genannt.

    mehr

  • 29.11.20 | Erster Advent - ein besonderer Tag

    Der erste Advent ist ihr eigentlich der liebste der vier Adventssonntage, meint Rundfunkpfarrerin Lucie Panzer in ihrem geistlichen Impuls. Denn der erste Advent öffnet schon den Blick auf Weihnachten, aber noch ohne den wachsenden Stress der Adventszeit.

    mehr